Datenschutzerklärung


1. Allgemeine Hinweise und Informationen
2. Verantwortliche Stelle
3. Überblick der Verwendungszwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern
5. Ihre Rechte
6. Dauer der Speicherung und Löschung der Daten
7. Verweise und Links
8. Datensicherheit
9. Details zur Datenverarbeitung
  9.1 Aufruf der Website (Webhosting)
  9.2 Kontaktaufnahme
  9.3 Bewerbungen
  9.4 Cookies
  9.5 Social Media-Verlinkungen
  9.6 YouTube und Vimeo
  9.7 Proven Expert
  9.8 OpenStreetMap
  9.9 Google Analytics
  9.10 Mobile Funnel
  9.11 Calendly
  9.12 Online-Meetings mittels zoom.us
  9.13 Web-Fonts
  9.14 WhatsApp zur Kontaktaufnahme
10. Änderungsvorbehalt

1. Allgemeine Hinweise und Informationen

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir über unsere Website und über andere Kanäle im Internet von Ihnen erheben und wie wir diese verarbeiten. Daneben erfahren Sie, welche Rechte Sie bezüglich des Datenschutzes haben.

Diese Datenschutzbestimmung entspricht den derzeit geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Wir behalten uns vor, diese bei Bedarf anzupassen und zu ändern.

2. Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist.

ANN-KATHRIN KÖNIG
Unternehmens- & Personalberatung
An der Untertrave 8
23552 Lübeck
Telefon: 0451 – 58 53 70 10
E-Mail: info@koenig-personal.de

3. Überblick der Verwendungszwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten zusammengefasst zu den folgenden Zwecken:

  • um mit Ihnen bei Kontaktanfragen Ihr Anliegen bearbeiten zu können (z. B. E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname);
  • um Ihnen ein Angebot nach Ihrer entsprechenden Anfrage zukommen lassen zu können;
  • zur technischen Realisierung unserer Website und um Ihnen unsere Informationen auf dieser Website bereitstellen zu können (z. B. IP-Adresse, Cookies, Browserinformationen);
  • um mit Ihnen Verträge zu unseren angebotenen Leistungen (z. B. Beratungsvertrag) abschließen und abwickeln zu können;
  • um eine Bewerbung von Ihnen auf eines unserer Stellenangebote entgegenzunehmen und bearbeiten zu können;
  • um die Reichweite unserer Website im Internet messen zu können und das Nutzerverhalten auf unserer Website zu verstehen und unsere Leistung daraufhin zur Komfortsteigerung für die Nutzer anpassen zu können;
  • um Ihnen eine Wegbeschreibung über eine Online-Karte anbieten zu können.

Die Details zur Datenverarbeitung können Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung nachlesen.

Bezüglich der Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten gilt grundsätzlich:

  • Daten, die für die Begründung, Durchführung oder Abwicklung unseres Leistungsangebotes (Vertragsabwicklung) erforderlich sind, verarbeiten wir auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
  • Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer Daten einholen, bildet die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.
  • Eine Datenverarbeitung ist auch dann zulässig, wenn wir Ihre Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen verarbeiten und dabei Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten bzgl. der Verarbeitung Ihrer Daten nicht überwiegen.
  • Soweit wir externe Dienstleister im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung einsetzen, erfolgt die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 28 DSGVO.
  • Wenn wir mit einem externen Dienstleister gemeinsam für die Datenverarbeitung verantwortlich sind, haben wir die entsprechenden Verträge nach Art. 26 DSGVO abgeschlossen.

Welche Daten wir von Ihnen verarbeiten, hängt von der jeweiligen Funktion und Nutzung dieser Website ab. Deshalb finden Sie diese Information immer an der konkreten Stelle in dieser Datenschutzerklärung.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Unsere Website hosten wir bei einem externen Dienstleister innerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes. So stellen wir sicher, dass eine Datenverarbeitung allein unter den strengen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfolgt.

Wenn wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet sind, müssen wir Ihre Daten ebenfalls an die anfragenden Stellen übermitteln. Dabei kann es sich insbesondere um die Auskunftserteilung für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr oder zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte handeln.

Soweit wir Ihre Daten im erforderlichen Umfang an Dienstleister weitergeben, haben diese nur insoweit Zugang zu Ihren Daten, wie dies zur Erfüllung der Aufgaben der Dienstleister notwendig ist. Diese Dienstleister sind verpflichtet, Ihre Daten gemäß der geltenden Datenschutzgesetze, insbesondere der DSGVO zu behandeln. Wir achten stets darauf, alle Möglichkeiten der Pseudonymisierung und Anonymisierung zu nutzen, wo dies für die Verarbeitung möglich ist.

Über die vorgenannten Umstände hinaus übermitteln wir Ihre Daten grundsätzlich nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte. Detaillierte Informationen zur Weitergabe Ihrer Daten bzw. deren Verarbeitung durch Dritte können Sie in den Details zur Datenverarbeitung nachlesen (Details zur Datenverarbeitung).

5. Ihre Rechte

Sie haben das Recht,

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Datenübertragbarkeit);
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen (Widerrufsrecht). Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden (Recht auf Beschwerde).

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

6. Dauer der Speicherung und Löschung der Daten

Wie verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder die zur Verarbeitung erfolgte Einwilligung wird widerrufen oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

7. Verweise und Links

Unsere Website enthält ggf. Links zu den Websites anderer Unternehmen. Diese haben wir zur Information über zusätzliche Angebote, Leistungen oder Dienste eingefügt. Wir sind für den Inhalt der anderen Websites und deren Datenverarbeitung grundsätzlich nicht verantwortlich. Informationen zur Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der konkreten Website.

8. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das etablierte TLS-Verfahren (Transport Layer Security, ehemals SSL) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel ist dies eine 256-Bit-Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit-Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf die 128-Bit-v3-Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftritts verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- bzw. Schloss-Symbols in der Statusleiste Ihres Browsers, sofern Ihr Browser die Anzeige eines Symbols unterstützt.

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Wir haben Sicherheitsstandards implementiert, um Ihre uns bereitgestellten personenbezogenen Informationen durch branchenübliche Standards und Technologien zu schützen. Wir überprüfen regelmäßig unser System hinsichtlich potentieller Schwachstellen und Angriffe. Da die Kommunikation im Internet nicht hundertprozentig sicher ist, können wir für die Sicherheit der Daten, die Sie über das Internet an uns übertragen, keine Gewährleistung oder Haftung übernehmen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass nicht auf Informationen zugegriffen wird oder dass Informationen nicht offengelegt, geändert oder infolge des Durchbrechens unserer physischen, technischen und organisatorischen Sicherheitsvorkehrungen zerstört werden.

9. Details zur Datenverarbeitung

Nachfolgend informieren wir Sie detailliert über die Datenverarbeitung zu einzelnen Funktionen unserer Website und deren Nutzung durch Sie.

9.1 Aufruf der Website (Webhosting)

Um unsere Website anbieten zu können, nehmen wir die Dienste eines Webhostinganbieters in Anspruch. Durch das Webhosting werden uns zum Beispiel Speicherplatz, Rechenkapazitäten oder Sicherheitsdienstleistungen zur Verfügung gestellt. Das ermöglicht uns eine sichere und effiziente Bereitstellung unserer Website.

Wenn Sie unsere Website aufrufen, werden durch Ihren Browser automatisch, also ohne Ihr Zutun, Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese werden temporär in einem sog. Logfile bis zur automatisierten Löschung gespeichert. Übersandte Informationen:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den zuvor genannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden die erhobenen Daten nicht zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) gespeichert. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt „Cookies“ in dieser Datenschutzerklärung.

9.2 Kontaktaufnahme

Sie können mit uns per Telefon, E-Mail oder über unsere Kontaktformulare Kontakt aufnehmen, um z. B. allgemeine Fragen zu unserem Angebot zu klären oder auch unsere Dokumente mit weiteren Informationen anzufordern. Die von Ihnen übermittelten Daten speichern wir, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und um mit Ihnen zur Abwicklung Ihres Anliegens Kontakt aufzunehmen.

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet.

Wenn wir über unser Kontaktformular Informationen zu Ihrer Person abfragen, haben wir die für eine Kontaktaufnahme erforderlichen Pflichtfelder entsprechend markiert (Sternchen). Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse sowie Ihres Vor- und Nachnamens ist für uns erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese angemessen beantworten zu können (z. B. konkrete Ansprache). Die freiwilligen Angaben helfen uns, Ihre Anfrage besser einzuordnen und die Abwicklung Ihres Anliegens zu verbessern.

Wenn Sie uns Ihre Adresse oder Telefonnummer mitteilen, gehen wir davon aus, dass wir auf Ihre Anfrage auch postalisch oder telefonisch antworten dürfen.

Je nach Art der Anfrage ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für Anfragen, die Sie selbst im Rahmen einer (vor-)vertraglichen Maßnahme stellen, oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wenn Ihre Anfrage sonstiger Art ist. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO folgt aus den zuvor genannten Zwecken. Sollten personenbezogene Daten abgefragt werden, die wir nicht für die Erfüllung eines Vertrages oder zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen, erfolgt die Übermittlung an uns auf Basis einer von Ihnen abgegebenen Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

9.3 Bewerbungen

a) Bewerbungen bei KUNDEN (von ANN-KATHRIN KÖNIG Unternehmens- & Personalberatung)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, uns Bewerbungen für die angebotenen Kundenprojekte zuzusenden. Wir erheben die Daten dabei über verschiedene Wege, z. B. per E-Mail, Online-Bewerbermanagement-Portal. Wenn Sie sich entscheiden, sich auf eine offene Stelle unseres Kunden zu bewerben, verarbeiten wir die von Ihnen dort angegebenen und an uns übermittelten personenbezogenen Daten, ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt werden müssen.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die Sie an uns per E-Mail senden, unverschlüsselt übertragen werden. Insoweit besteht die Gefahr, dass unberechtigte Personen diese Daten abfangen und nutzen können.

WICHTIGER HINWEIS: Für die Beurteilung einer Bewerbung benötigen wir im Bewerbungsprozess keine Angaben zu den sog. „besonderen Kategorien personenbezogener Daten“. Dies sind Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft (darunter fällt auch Ihr Foto), politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person. Wir empfehlen Ihnen dringend, dass Sie in Ihren hinterlegten Daten keine Angaben über die vorgenannten Daten machen. Sofern die von Ihnen übermittelten Daten derartige Angaben enthalten, können wir Ihre Bewerbung nur verarbeiten, wenn Sie uns eine explizite Einwilligung zukommen lassen, diese besonderen Kategorien personenbezogener Daten zu speichern. Diese Einwilligung müssten wir gesondert bei Ihnen einholen, dies würde zu einer Verzögerung des Bewerbungsprozesses führen.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an den jeweiligen Ansprechpartner unseres Kunden, auf dessen Stelle Sie sich bewerben, zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens weiter. An außerhalb des konkreten Bewerbungsverfahrens stehende Dritte geben wir Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung oder ohne gesetzliche Grundlage nicht weiter.

Sofern die Bewerbung erfolgreich ist und Sie eingestellt werden, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG i. V. m. Art. 88 DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in dem kundenseitigen Datenverarbeitungssystem gespeichert.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, die nach dem Bewerbungsverfahren angebotene Stelle abzusagen oder abzulehnen, löschen und vernichten wir Ihre Daten unverzüglich. Sofern Sie ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten durch uns für eine spätere Ansprache bzgl. für Sie möglicherweise interessanter Stellen eingewilligt haben, werden wir Ihre Daten der Einwilligung entsprechend weiterhin aufbewahren.

Wir weisen darauf hin, dass unser Kunde, auf dessen Stelle Sie sich beworben haben, Ihre Daten im Falle einer Absage aus arbeitsrechtlichen Gründen bis zu einem Zeitraum von 6 Monaten aufbewahren kann. Die Frist beginnt mit dem Versand der Absage an Sie.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses ist § 26 Abs. 1 BDSG i. V. m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.

b) Bewerbungen bei ANN-KATHRIN KÖNIG Unternehmens- & Personalberatung

Sie können sich auch auf offene Stellen in unserem Unternehmen bewerben. In diesem Fall erheben wir Ihre personenbezogenen Daten ebenfalls über verschiedene Wege, z. B. per E-Mail, Online-Bewerbermanagement-Portal, und verarbeiten die von Ihnen dort angegebenen Daten ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die Sie an uns per E-Mail senden, unverschlüsselt übertragen werden. Insoweit besteht die Gefahr, dass unberechtigte Personen diese Daten abfangen und nutzen können.

Auch wir benötigen keine sog. besonderen Kategorien personenbezogener Daten (siehe „Wichtiger Hinweis” oben).

Wenn Sie sich auf eine Stelle in unserem Unternehmen beworben haben, Sie aber eine Absage von uns erhalten haben, löschen wir Ihre Daten nach Ablauf einer arbeitsrechtlich gebotenen Aufbewahrungsfrist von 6 Monaten. Die Frist beginnt mit dem Versand der Absage.

Sofern Sie ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten für eine spätere Ansprache bzgl. für Sie möglicherweise interessanter Stellen eingewilligt haben, werden wir Ihre Daten der Einwilligung entsprechend weiterhin aufbewahren.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses ist § 26 Abs. 1 BDSG i. V. m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.

c) Aufnahme in den Bewerber-Pool (Kandidatenfamilie)

Sofern wir oder unser Kunde Ihnen keine Zusage für eine offene Stelle machen können, besteht ggf. die Möglichkeit, Sie als Teil unserer sog. „Kandidatenfamilie“ in unseren Bewerber-Pool aufzunehmen. Im Falle der Aufnahme werden alle Dokumente und Angaben aus der Bewerbung in den Bewerber-Pool übernommen, um Sie im Falle passender Vakanzen zu kontaktieren.

Die Aufnahme in den Bewerber-Pool geschieht ausschließlich auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Erteilung der Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Bezug zum laufenden Bewerbungsverfahren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. In diesem Falle werden die Daten aus dem Bewerber-Pool unwiderruflich gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsgründe vorliegen. Spätestens zwei Jahre nach Erteilung der Einwilligung werden die Daten in jedem Fall aus dem Bewerber-Pool unwiderruflich gelöscht.

9.4 Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Cookies enthalten Informationen, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an Ihren Browser übertragen und dort für einen späteren Abruf in einer kleinen Textdatei (Cookie) gespeichert werden. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Cookies enthalten eine bestimmte Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Ein Cookie enthält zudem die Angabe über seine Herkunft (Domain) und die Speicherfrist. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer konkreten Identität erhalten. Die Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

a) Cookie-Einwilligung und Einstellung mit Usercentrics

Um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren und um Ihnen eine komfortable Verwaltung der Cookies anbieten zu können, nutzen wir die Cookie-Consent-Technologie von Usercentrics. Anbieter dieser Technologie ist die Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Website: https://usercentrics.com/de/ (im Folgenden „Usercentrics“).

Wenn Sie unsere Website betreten, werden folgende personenbezogene Daten an Usercentrics übertragen:

  • Ihre Einwilligung/-en bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung/-en
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Usercentrics-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von Usercentrics erfolgt, um die erforderlichen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Einwilligung wirksam und komfortabel einholen und verwalten zu können.

b) Übersicht und Konfiguration der eingesetzten Cookies

Der von uns verfolgte Zweck des Einsatzes der jeweiligen Cookies, deren Speicherdauer und Funktion können beim erstmaligen Besuch der Website im Rahmen des Cookie-Banners eingesehen werden. Dort können Sie Ihre Einwilligung für bestimmte Cookies setzen oder widerrufen. Bei späterem Aufruf der Website können Sie die Cookie-Einstellungen über das Fingerabdruck-Symbol am unteren linken Rand der Website aufrufen.

c) Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies

Die Einbindung von Cookies basiert auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, soweit es sich um für den Betrieb der Website zwingend erforderliche Cookies handelt und andererseits auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, also Ihrer Einwilligung für Cookies zur Auswertung des Nutzerverhaltens und Führung von Statistiken. Unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO folgt aus den beim Einsatz von Session-Cookies, temporären Cookies und funktionell notwendigen Cookies genannten Zwecken.

d) Löschen von Cookies und Vermeidung des Trackings

Über Ihre Browsereinstellungen können Sie entweder einzelne Cookies löschen oder den gesamten Cookie-Bestand entfernen. Unter dem Menüpunkt „Hilfe” oder „Einstellungen” Ihres Browsers sollten Sie Informationen über die Verwaltung Ihrer Cookies finden. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen und Anleitungen, wie Sie Cookies löschen oder deren Speicherung vorab blockieren können, je nach Anbieter Ihres Browsers auf deren Website.

Die meisten Browser bieten zudem eine sog. „Do-Not-Track-Funktion” an, mit der Sie angeben können, dass Sie nicht von Websites „verfolgt” werden möchten. Wenn diese Funktion aktiviert ist, teilt der jeweilige Browser Werbenetzwerken, Websites und Anwendungen mit, dass Sie nicht zwecks verhaltensbasierter Werbung und Ähnlichem verfolgt werden möchten. Informationen und Anleitungen, wie Sie diese Funktion bearbeiten können, erhalten Sie je nach Anbieter Ihres Browsers auf deren Website.

9.5 Social Media-Verlinkungen

Wir unterhalten verschiedene Unternehmensauftritte in den sozialen Medien. Hierzu zählt z. B. unser Auftritt auf der Social Media-Plattform LinkedIn, Xing oder Facebook. Sie erkennen unsere Auftritte anhand des jeweils verwendeten Symbols auf unserer Website. Hinter dem verwendeten Symbol befindet sich ein Link, der Sie zu unserem jeweiligen Unternehmensauftritt bei diesen Plattformen führt. Es findet also lediglich eine Verlinkung zu den Websites statt. Solange Sie sich nur auf unserer Website umschauen, findet eine Interaktion zwischen Ihrem Browser und den Servern der jeweiligen Plattform nicht statt. Erst wenn Sie den Link betätigen, werden die für den Aufruf einer Website erforderlichen Daten von der jeweiligen Plattform erhoben und verarbeitet. Es handelt sich gerade nicht um sog. Social-Plug-ins. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die jeweilige Datenschutzerklärung der genannten bzw. von uns eingebundenen Plattformen.

Rechtsgrundlage für die Verlinkung auf unsere Social Media-Profile ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Verlinkung auf unsere Social Media-Profile besteht darin, unsere Leistungen und Angebote möglichst effektiv im Internet bekannt zu machen und mit (potentiellen) Kunden auch über die sozialen Medien in Kontakt zu treten bzw. zu bleiben.

9.6 YouTube und Vimeo

a) YouTube

Auf unserer Website binden wir Videos der Plattform „YouTube” ein. Anbieter von YouTube ist das Unternehmen YouTube, LLC 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA, ein Unternehmen der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, ein.

YouTube ermöglicht Video-Publishern das kostenfreie Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern das ebenfalls kostenfreie Betrachten, Bewerten und Kommentieren dieser Videos.

Hierbei nutzen wir die von YouTube zur Verfügung gestellte Option „erweiterter Datenschutzmodus”. Wenn Sie eine Website aufrufen, die über ein eingebettetes Video verfügt, wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei der Inhalt durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt.

Laut den Angaben von YouTube werden im erweiterten Datenschutzmodus nur Daten an den YouTube-Server übermittelt, insbesondere welche unserer Internetseiten Sie besucht haben, wenn Sie das Video anschauen. Sind Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt, werden diese Informationen Ihrem Mitgliedskonto bei YouTube zugeordnet. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Besuch unserer Website von Ihrem Mitgliedskonto abmelden.

Die Einbindung von YouTube-Videos erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, eine ansprechende und inhaltsreiche Darstellung unserer Website zu ermöglichen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Weitere Informationen zum Datenschutz von YouTube werden von Google unter dem folgenden Link bereitgestellt: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

b) Vimeo

Auf unserer Website binden wir zudem Videos der Plattform „Vimeo” ein. Anbieter von Vimeo ist das Unternehmen Vimeo Inc., Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA.

Soweit uns bekannt ist, setzt Vimeo Google Analytics ein. Deshalb verweisen wir ergänzend auf die Datenschutzerklärung der Google Inc. (https://policies.google.com/privacy) sowie auf die Opt-Out-Möglichkeiten für Google-Analytics (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) und die Einstellungen von Google für die Datennutzung zu Marketingzwecken (https://adssettings.google.com/). Weitere Informationen zum Datenschutz bei Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

Die Einbindung von Vimeo-Videos erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, eine ansprechende und inhaltsreiche Darstellung unserer Website zu ermöglichen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy.

9.7 Proven Expert

Unsere Seite nutzt ein Plug-in zur Darstellung von Kundenbewertung und Empfehlungen, die über die Seiten von ProvenExpert.com abgegeben wurde. Die aggregierte Darstellung von Empfehlungen und Bewertungen ermöglicht es unseren Kunden, sich ein besseres Bild über die Qualität der angebotenen Dienstleistungen zu machen, und erhöht das Vertrauen in unsere Gesellschaft. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus den vorgenannten Gründen.

Dienstanbieter: Expert Systems AG, Quedlinburger Straße 1, 10589 Berlin; Infos zum Datenschutz: https://www.provenexpert.com/de-de/datenschutzbestimmungen/.

9.8 OpenStreetMap

Wir nutzen den Kartendienst von OpenStreetMap (OSM). Anbieterin ist die Open-Street-Map Foundation (OSMF), 132 Maney Hill Road, Sutton Coldfield, West Midlands, B72 1JU, United Kingdom.

Wenn Sie eine Website besuchen, auf der OpenStreetMap eingebunden ist, werden u. a. Ihre IP-Adresse und weitere Informationen über Ihr Verhalten auf dieser Website an die OSMF weitergeleitet. OpenStreetMap speichert hierzu unter Umständen Cookies in Ihrem Browser. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall ggf. nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Ferner kann Ihr Standort erfasst werden, wenn Sie dies in Ihren Geräteeinstellungen – z. B. auf Ihrem Handy – zugelassen haben. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von OpenStreetMap unter folgendem Link: https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.

Die Nutzung von OpenStreetMap erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

9.9 Google Analytics

Wir haben auf unserer Website den Webanalysedienst Google Analytics in der Betriebsart „Universal Analytics“ der Firma Google Inc. (Google) eingebunden.

Damit ist es uns möglich, Daten, Sitzungen und Interaktionen bzgl. unserer Website über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines Nutzers geräteübergreifend zu analysieren.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

Damit die Analyse der Benutzung der Website möglich ist, verwendet Google Analytics sog. „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden (siehe auch Cookies).

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in die USA übertragen und dort gespeichert. Wenn bei Google Analytics die IP-Anonymisierung auf einer Website aktiviert ist, wird die IP-Adresse des Besuchers der Website von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum jedoch zuvor gekürzt.

Auf unserer Website verwenden wir Google Analytics nur mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet. Eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in die USA übertragen und dort gekürzt.

In den Fällen, in denen personenbezogene Daten in die USA übermittelt werden, erfolgt dies unter dem EU-US Privacy Shield, welchem sich Google unterworfen hat, auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission. Das Zertifikat können Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI abrufen.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns als Website-Betreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern; es kann jedoch passieren, dass Sie dann ggf. nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen:

9.10 Mobile Funnel

Für unsere Recruitings neuer Mitarbeiter verwenden wir sog. Mobile Funnel (folgend: Funnel). Dies sind kleine Websites für mobile Endgeräte, die eine schnelle Interaktion mit uns ermöglichen. Technisch werden die Funnels von der Perspective Software GmbH (folgend: Perspective) betrieben. Perspective ist ein Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Es bietet die Software zur Erstellung und zum Betrieb der Mobile Funnel an (https://perspective.co/impressum). Wir können diese Funnel dann in unsere Internetauftritte (z. B. als Unterseite auf unserer Website oder als Verlinkung in unseren Social Media-Kanälen) einbinden.

a) Zweck der Datenverarbeitung

Die Software setzen wir ein, um neue Bewerber/-innen für unsere Kunden zu gewinnen und diesen eine schnelle unkomplizierte Bewerbung bei unseren Kunden zu ermöglichen. Gleichzeitig nutzen wir die Funnels von Perspective, um unsere Anzeigen in den verschiedenen sozialen Netzwerken zu verbreiten und so zielgerichtet an potentielle Bewerber/-innen auszuspielen.

b) Art der verarbeiteten Daten

Hierzu erhebt Perspective für uns von Ihnen die folgenden Daten:

Private Kontakt- und Identifikationsdaten: Titel, Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Mobilfunknummer sowie berufsspezifische Daten wie z. B. Berufserfahrung in Jahren, Führungserfahrung, Kenntnisse, Arbeitsort.

c) Umfang der Datenverarbeitung

Perspective wird für uns im Rahmen einer sog. Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO tätig. Ein entsprechender Vertrag zur Auftragsverarbeitung wurde abgeschlossen.

Die im Rahmen der Verwendung von Funnel von Ihnen übermittelten Daten werden per SSL-/TLS-Verschlüsselung übertragen und in einer Datenbank bei Perspective zwischengespeichert.

Wir löschen Ihre Daten innerhalb von 90 Tagen aus unseren Systemen,

  • nachdem wir im Rahmen der Prüfung Ihrer Eignung festgestellt haben, dass Sie für die avisierte Position nicht in Frage kommen oder
  • nachdem wir im Rahmen des telefonischen Austauschs mit Ihnen festgestellt haben, dass Ihre Eignung nicht ausreicht, um Ihre Anfrage an unseren Kunden weiterzuleiten oder
  • nachdem wir Ihre Anfrage nach positiver Eignungsprüfung und Ihrer ausdrücklichen Zustimmung an unseren Kunden weitergeleitet haben.

Für weitere Informationen zum Datenschutz bei Perspective verweisen wir auf die dortige Datenschutzerklärung: https://perspective.co/datenschutzerklaerung/.

d) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Funnel ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung holen wir vor der Absendung Ihrer Anfrage ein.

Einwilligungstext:

Hiermit erkläre ich meine Einwilligung zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch die ANN-KATHRIN KÖNIG Unternehmens- & Personalberatung, wie sie in der Datenschutzerklärung unter „Mobile Funnel” beschrieben wird. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und verstanden. Ich weiß, dass meine Einwilligung freiwillig ist und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft von mir widerrufen werden kann.

e) Empfänger/Weitergabe von Daten

Ihre Daten erheben wir über den Service von Perspective. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Eingang Ihrer Anfrage über einen Funnel prüfen wir Ihre Eignung. Anschließend nehmen wir gesondert Kontakt mit Ihnen auf. Erst danach werden etwaige Daten, die Sie uns auf anderem Wege zusenden (z. B. E-Mail) an unseren Kunden weitergegeben, damit dieser über die Bewerbung entscheiden kann.

f) Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Ihre Daten werden ausschließlich auf Servern in der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes verarbeitet. Eine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union findet nicht statt.

9.11 Calendly

Für unsere Funnels im Rahmen des Recruitings können Sie Termine direkt in Ihren Kalender eintragen lassen. Hierfür nutzen wir die Meeting-Planungs-Software der Calendly LLC, BB&T Tower 271 17th St NW, Atlanta, GA 30363 (Calendly), einem Unternehmen mit Sitz in den USA.

a) Art der verarbeiteten Daten

Bei der Nutzung von Calendly werden von uns die folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet: Vor- und Nachname; Kontaktinformationen (z. B. E-Mail, Telefon) und andere Daten in elektronischer Form, die von Ihnen im Zusammenhang mit Calendly angegeben werden.

b) Umfang der Datenverarbeitung

Calendly kann sich mit Ihrem und unserem Kalender verbinden und so verfügbare Termine koordinieren. Damit kann Ihnen z. B. im Rahmen des Funnels ein freier Termin für den Austausch mit uns angezeigt und letztlich vereinbart werden. Hierzu erhält Calendly Zugriff auf Ihren Kalender und Kenntnis von den vorgenannten Daten. Diese Daten werden sodann für uns einsehbar.

Calendly wird für uns im Rahmen einer sog. Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO tätig. Ein entsprechender Vertrag zur Auftragsverarbeitung wurde abgeschlossen.

Die im Rahmen der Verwendung von Calendly von Ihnen übermittelten Daten werden per SSL-/TLS-Verschlüsselung übertragen. Calendly speichert keine personenbezogenen Daten, die mit Ihrem verbundenen Kalender in Zusammenhang stehen, wie Teilnehmer, Kontaktinformationen und Notizen. Calendly verwendet Ihren verbundenen Kalender nur, um Ihre verfügbaren Zeiten zu überprüfen und um Doppelbuchungen zu vermeiden.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Calendly finden Sie unter:

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung von Calendly ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung holen wir vor der Absendung Ihrer Anfrage ein.

Einwilligungstext:

Hiermit erkläre ich meine Einwilligung zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch die ANN-KATHRIN KÖNIG Unternehmens- & Personalberatung, wie sie in der Datenschutzerklärung unter „Calendly” beschrieben wird. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und verstanden. Ich weiß, dass meine Einwilligung freiwillig ist und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft von mir widerrufen werden kann.

d) Empfänger/Weitergabe von Daten

Die Termindaten geben wir nicht weiter, da sie ausschließlich der ersten Kontaktaufnahme durch uns dienen.

e) Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Calendly ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von Calendly einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zudem durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

9.12 Online-Meetings mittels zoom.us

Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: Online-Meetings). Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Wenn Sie die Internetseite von Zoom aufrufen, ist der Anbieter von Zoom für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von Zoom jedoch nur erforderlich, um sich die Software zur Nutzung von Zoom herunterzuladen.

Sie können Zoom auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der Zoom-App eingeben. Wenn Sie die Zoom-App nicht nutzen wollen oder können, sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von Zoom finden.

a) Art der verarbeiteten Daten

Bei der Nutzung von Zoom werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen. Um an einem Online-Meeting teilzunehmen bzw. den Meeting-Raum zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. Folgende personenbezogene Daten können Gegenstand der Verarbeitung sein:

Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional).

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen.

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Hinweis: Diese Funktion haben wir abgestellt.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z. B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Hinweis: Diese Funktion haben wir abgestellt.

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem Online-Meeting die Chat-, Frage- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Online-Meeting anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Zoom-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

b) Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden Zoom, um Online-Meetings für Besprechungen mit Ihnen durchzuführen. Soweit Sie uns Ihren Bildschirm freigeben, wird uns der Inhalt Ihres Bildschirms angezeigt, sodass wir ihn einsehen können. Eine Aufzeichnung von Online-Meetings findet nicht statt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.

Wenn Sie bei Zoom als Benutzer registriert sind, können Berichte über Online-Meetings (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei Zoom gespeichert werden.

Die in Online-Meeting-Tools wie Zoom bestehende Möglichkeit einer softwareseitigen „Aufmerksamkeitsüberwachung“ (Aufmerksamkeitstracking) ist deaktiviert.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i. S. d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

c) Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von unseren Beschäftigten verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Zoom sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Meetings Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

d) Empfänger/Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Online-Meetings wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Mandanten, Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von Zoom erhält notwendigerweise Kenntnis von den o. g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Zoom vorgesehen ist. Zur Einschränkung der übermittelten Daten nutzen wir die von Zoom angebotene Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

e) Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Zoom ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von Zoom einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner unsere Zoom-Konfiguration so vorgenommen, dass eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingestellt ist. Dies bietet zusätzliche Sicherheit, da nur wir und unsere Meeting-Teilnehmer das Meeting entschlüsseln können, Zoom und andere Dritte aber nicht. Die Aufzeichnungsfunktion von Meetings haben wir deaktiviert.

9.13 Web-Fonts

Auf unserer Website verwenden wir externe Schriftarten der Firmen Google Inc. und Fonticons Inc. (Web-Fonts). Diese Schriften haben wir allerdings lokal auf unseren Servern eingebunden. Damit findet keine Kommunikation mit den Servern von Google oder Fonticons in den USA statt. Es werden also keine personenbezogenen Daten, wie Ihre IP-Adresse, übermittelt, um Schriften abzurufen.

9.14 WhatsApp zur Kontaktaufnahme

Auf verschiedenen Plattformen verweisen wir darauf, dass Sie uns auch per WhatsApp kontaktieren können, um Fragen bzgl. unseres Leistungsangebotes (z. B. Stellenangebote) stellen zu können.

WICHTIGER HINWEIS: Bitte senden Sie uns KEINE BEWERBUNGSUNTERLAGEN per WhatsAPP zu. Für diese personenbezogenen Daten stellen wir Ihnen andere Wege zur Verfügung.

Bei der Nutzung von WhatsApp werden Ihre personenbezogenen Daten an WhatsApp und ggf. auch an andere Facebook-Unternehmen in die USA übermittelt. Die USA gilt aus Sicht des Datenschutzes als sog. unsicheres Drittland. Es fehlt an einem sog. Angemessenheitsbeschluss der Kommission der Europäischen Union. Geeignete Garantien, die ein angemessenes Datenschutzniveau, wie innerhalb der Europäischen Union gewährleisten könnten, sind derzeit nicht ersichtlich. Zwar verweist WhatsApp darauf, dass eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Nachrichten erfolgt. WhatsApp ist aber leider sehr intransparent, was die konkrete Datenverarbeitung der Nutzerdaten, insbesondere der Metadaten (z. B. IP-Adresse, Standortdaten, Informationen über das Smartphone und dessen Betriebssystem) und der Weiterverarbeitung dieser Daten im Facebook-Konzern angeht.

Wir können keine konkrete Auskunft dazu geben, wie lange WhatsApp Ihre personenbezogenen Daten speichert. Wir löschen die geführten Chats mit Ihnen, sobald sich der Zweck der Kommunikation erledigt hat.

Wir können Ihnen die Kommunikation über WhatsApp also nur anbieten, wenn Sie in die entsprechende Datenverarbeitung einwilligen. Die Rechtsgrundlage ist dann Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO. Ihre Einwilligung ist freiwillig und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Die bis zum Widerruf erfolgte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über WhatsApp bleibt jedoch zulässig. Den Widerruf erklären Sie am einfachsten, indem Sie uns eine WhatsApp-Nachricht mit den Worten „Widerruf der Einwilligung” zukommen lassen.

Die Weiterverarbeitung Ihrer über WhatsApp erhobenen Daten außerhalb von WhatsApp, also in unseren lokalen Systemen, erfolgt je nach Art Ihrer Anfrage auf Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für Anfragen, die Sie im Rahmen einer (vor-)vertraglichen Maßnahme stellen oder auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wenn Ihre Anfrage sonstiger Art ist. Unser berechtigtes Interesse an der weiteren Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO besteht darin, die über WhatsApp erhobenen Daten in unseren Systemen für die spätere Klärung Ihres Anliegens über andere Kanäle (z. B. E-Mail, wenn Sie uns diese mitgeteilt haben) bearbeiten zu können.

WhatsApp (WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) ist ein Facebook-Unternehmen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei WhatsApp finden Sie unter: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea.

10. Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung bei Bedarf anzupassen und zu ergänzen. Stand dieser Hinweise ist September 2021.